klimaaktiv bauen und sanieren Regionalpartner

klimaaktiv_logo.jpg
BMK_Logo.jpg

klimaaktiv Auszeichnung für 60 Gebäude in Kärnten

Am 16.08.2021 zeichnete Klimaschutzministerin Leonore Gewessler im Festsaal der Kärtner Landesfeuerwehrverbands in Klagenfurt insgesamt 13 fertiggestellte und 45 geplante Bauprojekte aus Kärnten für energieeffiziente und ökologische Bauweise nach klimaaktiv Standard des Klimaschutzministeriums aus.

Weitere Informationen und Links zu Fotos von der Veranstaltung finden Sie im klimaaktiv-Infomail_RMA_2021-06 (rechts).

 

NEUE Richtlinien ab 1.1.2021 für das Kärntner Wohnbauförderungsgesetz - K-WBFG 2017 - klimaaktiv Erhöhungsbeiträge und Boni steigen!

Seit 1.1.2018 gilt das neue Kärntner Wohnbauförderungsgesetz - K-WBFG 2017 mit einem deutlichen Bekenntnis zum energiesparenden, ökologischen und klimaschonenden Bauen und Sanieren! Die neuen Richtlinien, die ab 1.1.2021 gültig sind, bieten erhöhte Förderungen für klimaaktiv Gebäude im Neubau sowohl für den gemeinnützigen als auch privaten Wohnbau. In der Sanierung bleiben die klimaaktiv Aufschläge unverändert.

  • Für neue Mietwohnungen im mehrgeschoßigen Wohnbau steigen die Erhöhungsbeiträge zu den angemessenen Gesamtbaukosten auf 8% bei klimaaktiv SILBER und 10% bei klimaaktiv GOLD.
  • Für neue Eigentumswohnungen im mehrgeschossigen Wohnbau (Neubau) gibt es den attraktiven Bonus "Qualitätsstufe klimaaktiv". klimaaktiv Silber Gebäude erhalten zusätzlich 180 €/m² förderbare Nutzfläche, klimaaktiv Gold Gebäude sogar zusätzlich 200 €/m² förderbare Nutzfläche. Der höchstzulässige Kaufpreis einer Wohnung erhöht sich nachwievor von 2.750 €/m² Nutzfläche auf 3.000 €/m² Nutzfläche, wenn zumindest klimaaktiv Silber erreicht wird.
  • Sanierungsmaßnahmen im gemeinnützigen Wohnbau mit welchen nach Durchführung der Arbeiten die Qualitätsstufe für Wohngebäude-Sanierung klimaaktiv Silber erreicht wird, werden mit höchstens € 700 / m² Nutzfläche bis zum Gesamtausmaß von € 84.000 je Wohnung gefördert.

Neben diesen "klimaaktiv-Boni" für den Geschoßwohnbau finden sich in der Kärntner Wohnbauförderung aber auch zahlreiche zusätzliche Anforderungen und Boni, die sich (ähnlich) auch im klimaaktiv Gebäudestandard wiederfinden, wie z.B. das weitgehende Verbot von fossilen Brennstoffen, Vermeidung sommerlicher Erwärmung, Fahrradabstellplätze, E-Mobilität, Energieverbrauchsmonitoring, Umweltbonus (OI3-Index), Begrünungsmaßnahmen, etc.

In Kärnten zahlt es sich also aus, sich JETZT mit dem klimaaktiv GEBÄUDESTANDARD vertraut zu machen!

Diese Information über die Kärntner Wohnbauförderung stellt nur eine sehr kurze Zusammenfassung dar. Weitere Informationen finden Sie auf der Hompage des Amts der Kärntner Landesregierung.

Die detaillierten Voraussetzungen sind dem K-WBFG 2017 sowie den aktuellen Richtlinien zum K-WBFG 2017 zu entnehmen.

Der klimaaktiv Gebäudestandard ist der im Rahmen der Klimaschutzinitiative klimaaktiv des BMK (Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie) definierte Standard für Energieeffizienz, ökologische Qualität, Komfort und Ausführungsqualität. Mehr als 850 Gebäude in Österreich wurden bereits mit dem Qualitätssiegel ausgezeichnet. Die Ressourcen Management Agentur GmbH ist seit Anfang 2010 klimaaktiv Bauen und Sanieren Regionalpartner für Kärnten. In dieser Funktion ist die Ressourcen Management Agentur GmbH für alle Plausibilitätsprüfungen von klimaaktiv Deklaration im Bundesland Kärnten zuständig!

Seit 1.1.2018 ist das Kärntner Wohnbauförderungsgesetz - K-WBFG 2017 mit  klimaaktiv BONI in Kraft! Auch 2020 wurden wieder viele Deklarationen durchgeführt:

  • 14 Planungsdeklaration in klimaaktiv SILBER sowie 2 in klimaaktiv GOLD von gemeinnützigen Wohnbaugenossenschaften 2020 abgeschlossen.
  • 2 Fertigstellungsdeklaration in klimaaktiv SILBER  von gemeinnützigen Wohnbaugenossenschaften 2020 abgeschlossen.

Das große Interesse zeigt, dass die klimaaktiv BONI der Kärntner Wohnbauförderung als sehr attraktiv bewertet werden.

Welche Erfahrungen konnten die Beteiligten aus diesen Projekten noch gewinnen:

  • Viele Kärntner Bauträger haben ein gutes Basiswissen im Bereich des energieeffizienten und ökologischen Bauens und wenden dieses bereits in ihren Projekten an.
  • Da die Wohnbauförderung ohnehin einige Anforderungen und Boni enthält, die sich auch im klimaaktiv Gebäudestandard wiederfinden, ist die „Hürde“ klimaaktiv Silber zu erreichen relativ gering.
  • Trotzdem sollte man sich bereits früh in der Planungsphase mit dem klimaaktiv Gebäudestandard beschäftigen, damit man diese kleine „Hürde“ rechtzeitig (ökonomisch) nehmen kann.
  • Die Nachweisführung für die erste Deklaration wirkt aufwendig, doch die meisten Bauträger stellen fest: Hat man mal eine Deklaration gemacht, werden die weiteren immer einfacher, gehen immer schneller und werden schließlich zur Routine.

Möchten auch Sie ihr nächstes Wohnbauprojekt klimaaktiv deklarieren, dann melden Sie sich bei uns. Die RMA GmbH bietet geförderte Erstberatungen zum klimaaktiv Gebäudestandard an!

 

Der klimaaktiv Gebäudestandard

klimaaktiv ist eine Initiative des "Bundesministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie" für aktiven Klimaschutz in Österreich. Kernstück des Programms „Bauen und Sanieren“ ist der klimaaktiv Gebäudestandard

Der klimaaktiv Gebäudestandard ist ein Qualitätsnachweis für Gebäude, die Kriterien für Energieeffizienz, Ökologie und Behaglichkeit auf höchstem Niveau einhalten. Dem Gebäudestandard liegen Bewertungskategorien zugrunde, die im Kriterienkatalog definiert sind. Diese Kriterienkataloge stehen auf https://www.klimaaktiv.at/bauen-sanieren.html kostenlos zur Verfügung. klimaaktiv gebaute Häuser haben geringe Betriebskosten, gesunde Raumluft, hohe Lebensqualität und geringe Schadstoffbelastung durch Einsatz von ökologischen Baustoffen.

 

Deklaration und Plausibilitätsprüfung

Die Einreichung für die klimaaktiv Gebäudedeklaration erfolgt jeweils im Planungsstadium und/oder nach Fertigstellung mit allen benötigten Unterlagen durch den Planer oder Bauherrn auf www.baubook.at/kahg (bei Wohngebäuden bis 2020) und http://klimaaktiv.baudock.at (bei Dienstleistungsgebäuden und Wohngebäuden ab 2021). Nach den Einreichungen werden Plausibilitätsprüfungen durchgeführt. Im Bundesland Kärnten ist dafür die Ressourcen Management Agentur GmbH zuständig. Wenn das Objekt fertig gestellt und alle Unterlagen geprüft sind, erhält der Deklarant eine Urkunde für das klimaaktiv Gebäude und das Objekt wird auf der klimaaktiv Gebäudedatenbank veröffentlicht.

 

Weitere Tätigkeiten der RMA GmbH für klimaaktiv Bauen und Sanieren

  • Beratungen
  • Bildungsmaßnahmen
  • Messeauftritte, wie z.B. auf der Häuslbauermesse Klagenfurt
  • Erstellen und Versenden von Infomails (Infomail Archiv siehe anbei)
  • Organisation und Durchführung von Auszeichnungsveranstaltungen

 

AttachmentSize
klimaaktiv-Infomail_RMA_2021-01.pdf249.58 KB
klimaaktiv-Infomail_RMA_2021-03.pdf255.44 KB
klimaaktiv-Infomail_RMA_2021-06.pdf600.13 KB
klimaaktiv-Infomail_RMA_2021-07 (v 1.0).pdf206.25 KB