klimaaktiv bauen und sanieren Regionalpartner

MLO_20Logo_kompakt_Allgemein_web_mittel_rgb.png
klimaaktiv_logo.jpg

klimaaktiv bauen und sanieren hat Zukunft. Neben höchster Energieeffizienz spielen zunehmend eine gesunde Raumluft und die Optimierung der Kosten von der Planung bis zum Abbruch eine Rolle. Dafür bietet der klimaaktiv Gebäudestandard eine effektive Möglichkeit zur Qualitätskontrolle.

klimaaktiv ist eine Initiative des "Ministeriums für ein lebenswertes Österreich" für aktiven Klimaschutz in Österreich. Ziel ist die rasche und breite Markteinführung klimafreundlicher Technologien.
Regionalpartner sind die zentrale Ansprechstelle für klimaaktiv im jeweiligen Bundesland. Die Ressourcen Management Agentur GmbH ist seit Anfang 2010 Regionalpartner und Fachpartner des klimaaktiv Programms „Bauen und Sanieren“ im Bundesland Kärnten.
 
klimaaktiv Gebäudestandard
 
Der klimaaktiv Gebäudestandard ist ein Qualitätsnachweis für Gebäude, die Kriterien für Energieeffizienz, Ökologie und Behaglichkeit auf höchstem Niveau einhalten. Dem Gebäudestandard liegen Bewertungskategorien zugrunde, die im Kriterienkatalog definiert sind. klimaaktiv gebaute Häuser haben geringe Betriebskosten, gesunde Raumluft, hohe Lebensqualität, geringe Schadstoffbelastung durch Einsatz von ökologischen Baustoffen.
 
klimaaktiv bauen und Sanieren Förderungen für Beratungen
 
Wer klimaaktiv bauen oder sanieren möchte hat die Möglichkeit, von attraktiven Förderungen für Beratungsleistungen zu profitieren. Die Beratungen sind zahlenmäßig limitiert. Es besteht kein Rechtsanspruch.
 
1)     Umfassend thermisch-energetische Sanierung großvolumiger Wohngebäude
-        Erstberatung: Unterstützung bei der Zielformulierung, Kostenfrei (Kostenersatz € 500 zu 100 % von klima:aktiv finanziert)
-        Beratungsstufe 2: Begleitende Beratung im Rahmen des Planungsprozesses, Kostenersatz bis € 6.000 (50 % des gesamten Beratungshonorars)
-        Beratungsstufe 3: Begleitende Beratung im Zuge der Bauausführung, Kostenersatz bis € 6.000 (25 % des gesamten Beratungshonorars)
 
2)     Energieeffiziente Dienstleistungsgebäude
-        Erstberatung: Unterstützung bei der Zielformulierung, Kostenersatz € 500 (100 % von klima:aktiv finanziert)
-        Beratungsstufe 2: Begleitende Beratung im Rahmen eines Planungsprozesses, Kostenersatz € 6.000 (50% des gesamten Beratungshonorars)
-        Beratungsstufe 3: Begleitende Beratung im Zuge der Bauausführung, Kostenersatz € 6.000 (25 % des gesamten Beratungshonorars)
 

Die finanziellen Mittel zur Beratung im Sinne des Programms klimaaktiv Bauen und Sanieren werden durch das Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft (BMLFUW) bereit gestellt.

Der Kostenersatz in der Beratungsstufe 2 und 3 erfolgt erst nach abgeschlossener Planungs- bzw. Ausführungsdeklaration gemäß klimaaktiv -Gebäudestandard.

 
Deklaration und Plausibilitätsprüfung
 
Die Einreichung für die klimaaktiv Gebäudedeklaration erfolgt jeweils im Planungsstadium und/oder nach Fertigstellung mit allen benötigten Unterlagen durch den Planer oder Bauherrn auf www.baubook.at/kahg (bei Wohngebäuden und http://klimaaktiv.baudock.at (bei Dienstleistungsgebäuden). Nach den Einreichungen werden Plausibilitätsprüfungen durchgeführt. Wenn das Objekt fertig gestellt und alle Unterlagen geprüft sind, erfolgt die klimaaktiv Plakettenverleihung bzw. wenn gewünscht, Übergabe von Urkunden.
 
Weitere Tätigkeiten
 
  • Bildungsmaßnahmen
  • Informationen zu klimaaktiv 
 

Von links Dr. Helmut Kusternik, meine heimat-Vorstandsobmann-Stellvertreter Ing. Karl Woschitz, Bürgermeister Ferdinand Vouk, DI Barbara Lepuschitz, RMA GmbH, meine heimat-Geschäftsführer Mag. Harald Repar und Architekt Dipl.-Ing. Gerhard Kopeinig (Fotograf: Adrian HIPP).

Wohnbauten Lind ob Velden, Haus 3

Neubau, Planungsdeklaration

Planung: ARCH+MORE ZT GmbH

Bauherr: Meine Heimat, Gemeinnützige Bau,- Wohn- Siedlungsgenossenschaft

HWB: 14,1 kWh/m3a BGF

klimaaktiv SILBER (757 Pkt.)

 

Wohnbauten Lind ob Velden, Haus 4

Neubau, Planungsdeklaration

Planung: ARCH+MORE ZT GmbH

Bauherr: Meine Heimat, Gemeinnützige Bau,- Wohn- Siedlungsgenossenschaft

HWB: 13,8 kWh/m3a BGF

klimaaktiv SILBER (761 Pkt.)

 

 
Im Rahmen der Verleihung der European Energy Awards im Congress Center Villach am 24.05.2012 wurden mehrere Gebäude mit der klima:aktiv Plakette ausgezeichnet. Umweltminister DI Niki Berlakovich übergab die Plaketten und Urkunden für mehrere nach klimaaktiv Standard errichteten Gebäude. Gebäudeeigentümer, Planer und ausführende Firmen haben wertvolle Beiträge zur Verwirklichung einer sehr hohen energetischen und ökologischen Qualität geleistet. Die Ressourcen Management Agentur GmbH als klima:aktiv Bauen und Sanieren Regionalpartner in Kärnten gratuliert!

Bürogebäude Weissenseer Holz-System-Bau GmbH – klima:aktiv Passivhaus

  
 Bild (v.links nach rechts): Stadtrat Mag. Peter F. Weidinger, Landesrat Mag. Achill Rumpold, Umwelt- und Landwirtschaftsminister DI Niki Berlakovich, Ing. Christof Müller (Weissenseer Holz-System-Bau GmbH), LAbg. Christian Poglitsch, DI Richard Obernosterer (Ressourcen Management Agentur GmbH).
 
Das Bürogebäude der Firma Weissenseer Holz-System-Bau GmbH wurde in Passivhausqualität errichtet. Bei der Deklaration wurden 939 von 1.000 Punkten erreicht. Beim Bau selbst wurde selbstverständlich die bewährte energieeffiziente und ökologische Bauweise der Firma Weissenseer eingesetzt.
 
Volksschule und Kinderhort St. Leonhard bei Siebenbrünn - klima:aktiv Bronze
 
 Bild (v.links nach rechts): DI Richard Obernosterer (Ressourcen Management Agentur GmbH), Stadtrat Mag. Peter F. Weidinger, Landesrat Mag. Achill Rumpold, Umwelt- und Landwirtschaftsminister DI Niki Berlakovich, Dipl.-HTL-Ing. Gerhard Moritz (energie:bewusst Kärnten), LAbg. Christian Poglitsch, Architekt DI Gerhard Kopeinig (Arch + More Ziviltechniker GmbH).
 
Die klima:aktiv Bronze Auszeichnung wurde für die Sanierung der Volksschule und den Neubau des Kinderhortes in St. Leonhard bei Siebenbrünn verliehen. Bei diesen Bauvorhaben in Passivhausqualität wurde durch die Unterstützung der RMA GmbH und bauXund besonders auf die Auswahl von ökologischen Baustoffen und die Realisierung einer guten Raumluft für Kinder und Lehrpersonal geachtet.
 

Corso Pörtschach Gewerbe und Wohnbau – klima:aktiv Bronze

 
Bild (v.links nach rechts):, Stadtrat Mag. Peter F. Weidinger, Landesrat Mag. Achill Rumpold, Umwelt- und Landwirtschaftsminister DI Niki Berlakovich, Architekt DI Gerhard Kopeinig (Arch + More Ziviltechniker GmbH), LAbg. Christian Poglitsch, DI Richard Obernosterer (Ressourcen Management Agentur GmbH).
 
Das in die Jahre gekommene erdgeschoßige Gebäude ist nun nach dem anerkannten Stand der Technik energieeffizient saniert und durch Wohnaufstockung erweitert worden. Ein Highlight des Gebäudes ist das optimierte Energiesystem mit Wohnraumlüftung und Wärmerückgewinnung.

 

EFH Familie Lepuschitz – klima:aktiv Bronze

Bild (v.links nach rechts): DI Richard Obernosterer (Ressourcen Management Agentur GmbH) Landesrat Mag. Achill Rumpold, Umwelt- und Landwirtschaftsminister DI Niki Berlakovich, Familie Lepuschitz aus Villach, LAbg. Christian Poglitsch. 

DI Barbara und DI Martin Lepuschitz haben sich für ihre Familie den Traum vom energieeffizienten und behaglichen Wohnen erfüllt. Durch die Deklaration zum klima:aktiv haus mit Unterstützung der Ressourcen Management Agentur GmbH wurde die Einhaltung von Qualitätskriterien sicher gestellt.
  
Links: