klimaaktiv bauen und sanieren Regionalpartner

MLO_20Logo_kompakt_Allgemein_web_mittel_rgb.png
klimaaktiv_logo.jpg

klimaaktiv bauen und sanieren hat Zukunft. Neben höchster Energieeffizienz spielen zunehmend eine gesunde Raumluft und die Optimierung der Kosten von der Planung bis zum Abbruch eine Rolle. Dafür bietet der klimaaktiv Gebäudestandard eine effektive Möglichkeit zur Qualitätskontrolle.

klimaaktiv ist eine Initiative des "Ministeriums für ein lebenswertes Österreich" für aktiven Klimaschutz in Österreich. Ziel ist die rasche und breite Markteinführung klimafreundlicher Technologien.
Regionalpartner sind die zentrale Ansprechstelle für klimaaktiv im jeweiligen Bundesland. Die Ressourcen Management Agentur GmbH ist seit Anfang 2010 Regionalpartner und Fachpartner des klimaaktiv Programms „Bauen und Sanieren“ im Bundesland Kärnten.
 
klimaaktiv Gebäudestandard
 
Der klimaaktiv Gebäudestandard ist ein Qualitätsnachweis für Gebäude, die Kriterien für Energieeffizienz, Ökologie und Behaglichkeit auf höchstem Niveau einhalten. Dem Gebäudestandard liegen Bewertungskategorien zugrunde, die im Kriterienkatalog definiert sind. klimaaktiv gebaute Häuser haben geringe Betriebskosten, gesunde Raumluft, hohe Lebensqualität, geringe Schadstoffbelastung durch Einsatz von ökologischen Baustoffen.
 
klimaaktiv bauen und Sanieren Förderungen für Beratungen
 
Wer klimaaktiv bauen oder sanieren möchte hat die Möglichkeit, von attraktiven Förderungen für Beratungsleistungen zu profitieren. Die Beratungen sind zahlenmäßig limitiert. Es besteht kein Rechtsanspruch.
 
1)     Umfassend thermisch-energetische Sanierung großvolumiger Wohngebäude
-        Erstberatung: Unterstützung bei der Zielformulierung, Kostenfrei (Kostenersatz € 500 zu 100 % von klima:aktiv finanziert)
-        Beratungsstufe 2: Begleitende Beratung im Rahmen des Planungsprozesses, Kostenersatz bis € 6.000 (50 % des gesamten Beratungshonorars)
-        Beratungsstufe 3: Begleitende Beratung im Zuge der Bauausführung, Kostenersatz bis € 6.000 (25 % des gesamten Beratungshonorars)
 
2)     Energieeffiziente Dienstleistungsgebäude
-        Erstberatung: Unterstützung bei der Zielformulierung, Kostenersatz € 500 (100 % von klima:aktiv finanziert)
-        Beratungsstufe 2: Begleitende Beratung im Rahmen eines Planungsprozesses, Kostenersatz € 6.000 (50% des gesamten Beratungshonorars)
-        Beratungsstufe 3: Begleitende Beratung im Zuge der Bauausführung, Kostenersatz € 6.000 (25 % des gesamten Beratungshonorars)
 

Die finanziellen Mittel zur Beratung im Sinne des Programms klimaaktiv Bauen und Sanieren werden durch das Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft (BMLFUW) bereit gestellt.

Der Kostenersatz in der Beratungsstufe 2 und 3 erfolgt erst nach abgeschlossener Planungs- bzw. Ausführungsdeklaration gemäß klimaaktiv -Gebäudestandard.

 
Deklaration und Plausibilitätsprüfung
 
Die Einreichung für die klimaaktiv Gebäudedeklaration erfolgt jeweils im Planungsstadium und/oder nach Fertigstellung mit allen benötigten Unterlagen durch den Planer oder Bauherrn auf www.baubook.at/kahg (bei Wohngebäuden und http://klimaaktiv.baudock.at (bei Dienstleistungsgebäuden). Nach den Einreichungen werden Plausibilitätsprüfungen durchgeführt. Wenn das Objekt fertig gestellt und alle Unterlagen geprüft sind, erfolgt die klimaaktiv Plakettenverleihung bzw. wenn gewünscht, Übergabe von Urkunden.
 
Weitere Tätigkeiten der RMA GmbH
  • Bildungsmaßnahmen
  • Informationen zu klimaaktiv 
Links:
 
 
Am 21. April 2017 zeichnete Bundesminister Andrä Rupprechter in der Alban Berg Musikschule in Velden am Wörthersee 14 nachhaltige Kärtner klimaaktiv Gebäude aus. „Mit dem klimaaktiv Gebäudestandard geben wir einen attraktiven Anstoß, verstärkt auf klimafreundliche Bauweisen zu setzen. Ich bin stolz auf die zahlreichen Projekte, die beispielgebend sind für den Standard der Zukunft“, betonte Bundesminister Andrä Rupprechter.

Vier Gebäude bekamen die höchste Auszeichnung des Bundesministeriums für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft (BMLFUW) für energieeffizientes Bauen: klimaaktiv Gold gab es etwa für die Wohnanlage Bründlweg in Bleiburg, die Sanierung der Musikschule und des Kindergartens in Velden, sowie der Volksschule Arnoldstein. Drei Gebäude erfüllten die Kriterien für klimaaktiv Silber und sechs für Bronze. Eine klimaaktiv Gebäudeplakette erhalten all jene Gebäude, die neben der Energieeffizienz auch eine hohe Qualität in den Bereichen Planung und Ausführung, Baustoffe und Konstruktion sowie Komfort und Raumluftqualität aufweisen. Denn damit leisten sie einen wichtigen Beitrag zur Senkung des Energiebedarfs und zur Verbesserung der Lebensqualität.

Auch die RMA gratuliert den Beteiligten ganz herzlich! 

 

Bildmaterial finden Sie unter:

LINK zur Auszeichnungsveranstaltung

 

Weitere Informationen unter folgenden Links:

LINK zur Gebäudedatenbank

LINK zum klimaaktiv Programm Bauen & Sanieren und dem klimaaktiv Kriterienkatalog

 

 

AnhangGröße
PA_klimaaktiv_Auszeichnung_Kaernten (v1.0).pdf44.58 KB
PA_klimaaktiv_Auszeichnung_Kaernten_Anhang Detailliste.pdf120.56 KB