Energie & Klimaschutz

Nako-St. Leonhard - Bauökologieberatung und Chemikalienmanagement

VS St Leo.jpg

Ziel ist die Durchführung einer Bauökologieberatung und die Erstellung und Durchführung eines Chemikalienmanagements für die Sanierung der Volksschule und Neubau eines Kindergartens in St. Leonhard bei Siebenbrünn.

Ein Video zum Bauvorhaben finden Sie hier.

klima:aktiv Regional- und Fachpartner für Kärnten 2010

klimaaktiv.jpg

Ziel ist die Verbreitung und Bewerbung des klima:aktiv Gebäudestandards im Bundesland Kärnten, die Koordination und Durchführung von Beratungen gemäß des klima:aktiv Gebäudestandards und die Durchführung von Plausibilitätsprüfungen.

Das Programm "Bauen und Sanieren" ist Teil der vom Bundesminsterium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft gestarteten Klimaschutzinitiative klima:aktiv.

klima:aktiv bauen 2010

klima aktiv bauen.jpg

Ziel ist das Einbringen von Informations- und Beratungsleistungen für das Bundesland Kärnten im Bereich der umfassenden thermisch-energetischen Sanierung von großvolumigen Wohnbauten.

Das Programm "Bauen und Sanieren" ist Teil der vom Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft gestarteten Klimaschutzinitiative klima:aktiv.

 

ÖNORM – SFA AWS – Anwendung der Stoffflussanalyse in der Abfallwirtschaft

Ziel ist es, eine Ö-NORM (S-2096) zu erstellen, welches die Anwendung der Methode der Stoffflussanalyse für abfallwirtschaftliche Fragestellungen regelt.

ABASG III - Cu – Beitrag der Abfallwirtschaft zum Kupferhaushalt Österreichs

Ziel ist es, die massenmäßig wichtigsten kupferhältigen Güter (ohne Wasser und Luft), die durch die Volkswirtschaft Österreichs fließen, zu identifizieren und ihre Massenflüsse und Bestände in Produktion, Versorgung und Konsum zu bestimmen. Zusätzlich werden die Abfälle, die bei der Rohstoffgewinnung, der Produktion und dem Konsum anfallen, grob abgeschätzt.

NA-AMOR - Umsetzung der in den Projekten NABKA, AMOR und NAKRA erarbeiteten Maßnahmen zur Optimierung der Abfallwirtschaft

Ziel ist es, die MitarbeiterInnen bei der Umsetzung der in den Projekten NABKA, AMOR und NAKRA entwickelten Maßnahmen im Krankenhaus Hietzing (KHR) zu unterstützen und bei den MitarbeiterInnen das Bewusstsein zu schärfen. Die Schwerpunkte sind die Optimierung der Altstoffsammlung und der sensible Umgang mit ausgewählten, abfallrelevanten Artikeln.

R3C- Projektsteuerung zur Finalisierung der Machbarkeitsstudie

R3C.JPG

Ziel die Durchführung der Projektsteuerung zur Finalisierung der Machbarkeitsstudie „Renewable Energy Competence Center Carinthia“. 

Urban Mining Folder - Konzeption und Erstellung eines Folders zum Thema "Urban Mining"

UM-Folder.jpg

Ziel ist, die Konzeption und Erstellung eines 16 seitigen Informationsfolders zum Thema „Urban Mining“. Um das Thema „Urban Mining“ bekannt zu machen, wird ein Folder entworfen und umgesetzt, der primär in den österreichischen Schulen und Schaubergwerken aufgelegt werden soll.

SUKI - Möglichkeiten von Großküchen zur Reduktion von CO2-Emissionen

Projekt SUKI Eissalat

Ziel ist es, die gesamten CO2 Emissionen der Großküchen zu erfassen und die direkten und die indirekten Einflussmöglichkeiten von Großküchen auf ihre CO2 Emissionen zu analysieren. Es werden die Möglichkeiten und Grenzen von Großküchen zur Reduktion ihrer CO2 Emissionen aufgezeigt. Durch die bewusste Wahl der Speisen und Auswahl der Rohstoffe wird ein Schritt in Richtung nachhaltige Entwicklung und gesunde Ernährung gegangen, ein Beitrag zur globalen CO2 Reduktion gesetzt und die lokale biologische Landwirtschaft unterstützt.

Mehr unter: suki.rma.at

TOKAR - Einfluss der eingekauften Lebensmittel auf die CO2-Emissionen von Großküchen

Projekt ToKar tomaten

Ziel ist, am Beispiel von Tomaten, Kopfsalaten, Karotten und Zwiebeln aus Österreich und Italien den Einfluss der Produktionsart, Regionalität und Saisonalität auf die CO2-Emissionen von Großküchen zu zeigen und damit Grundlagen zu schaffen, um Großküchen auf ihrem Weg zu einer nachhaltigen Produktion zu unterstützen.