Bauen & Wohnen

klimaaktiv Bauen und Sanieren Regionalpartner für Kärnten 2020

BMK_Logo.jpg

klimaaktiv ist Teil der Klimaachutz-Initiative des Bundesministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (BMK). Das Programm klimaaktiv Bauen und Sanieren widmet sich dem Neubau und der Sanierung von Gebäuden. Die RMA GmbH ist klimaaktiv Bauen und Sanieren Regionalparnter in Kärnten seit 2010.

klimaaktiv Bauen und Sanieren Regionalpartner für Kärnten 2019

BMNT_DE Logo_dreizeilig.jpg

klimaaktiv ist eine Initiative des Bundesministeriums für Nachhaltigkeit und Tourismus für aktiven Klimaschutz. Das Programm klimaaktiv Bauen und Sanieren widmet sich dem Neubau und der Sanierung von Gebäuden. Die RMA GmbH ist klimaaktiv Bauen und Sanieren Regionalparnter in Kärnten seit 2010.

Energieausweise 2016

Ziel ist es, Energieausweise für konditionierte Gebäude zu erstellen (Neubau und Sanierung). Mit Hilfe des Werkzeugs Energieausweis ist es möglich, eine heizungstechnische und gebäudetechnische Optimierung durchzuführen. Zusätzlich wird der Energieausweis für die Einreichung von Förderungen und für Verkauf und Vermietung von Objekten benötigt.

 

 

Kleinprojekte 2017/2018

Ziel ist die Bearbeitung von diversen Kleinprojekten. Dazu zählen u.a.

klimaaktiv bauen und sanieren Regionalpartner für Kärnten 2017

klimaaktiv_logo.jpg

Ziel ist die Verbreitung und Bewerbung des klimaaktiv Gebäudestandards im Bundesland Kärnten, die Koordination und Durchführung von Beratungen gemäß des klimaaktiv Gebäudestandards und die Durchführung von Plausibilitätsprüfungen.

Das Programm "Bauen und Sanieren" ist Teil der vom Bundesminsterium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft gestarteten Klimaschutzinitiative klimaaktiv.

klimaaktiv bauen und sanieren Regionalpartner für Kärnten 2016

klimaaktiv_logo.jpg

Ziel ist die Verbreitung und Bewerbung des klimaaktiv Gebäudestandards im Bundesland Kärnten, die Koordination und Durchführung von Beratungen gemäß des klimaaktiv Gebäudestandards und die Durchführung von Plausibilitätsprüfungen.

Das Programm "Bauen und Sanieren" ist Teil der vom Bundesminsterium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft gestarteten Klimaschutzinitiative klimaaktiv.

klimaaktiv Bauen und Sanieren Regionalpartner für Kärnten 2018

BMNT_DE Logo_dreizeilig.jpg

klimaaktiv ist eine Initiative des Bundesministeriums für Nachhaltigkeit und Tourismus für aktiven Klimaschutz. Das Programm klimaaktiv Bauen und Sanieren widmet sich dem Neubau und der Sanierung von Gebäuden. Die RMA GmbH ist klimaaktiv Bauen und Sanieren Regionalparnter in Kärnten seit 2010.

NETwerk II

für homepage.jpg

Ziel des Projektes ist die Diskussion und die Bekanntmachung der Ergebnisse des Projekts „Schnittstellenoptimierung und NETzwerkbildung zwischen Baugewerken (NETwerk I und II)“ unter den WKW-Mitgliedern. Ein entsprechender Folder wurde erstellt und ausgesendet. Im Zuge des Projektes wurde auch die Clusterung der Schnittstellen und die Lösungsansätze zur Reduktion der Schnittstellenproblematik mit Experten diskutiert.

Kleinprojekte 2015/2016

Ziel ist die Bearbeitung von diversen Kleinprojekten. Dazu zählen u.a. unterstützende Beratung für Unternehmen bei der Durchführung eines Forschungsvorhabens, beratende Unterstützung der Kunden zur Verbesserung der Energieeffizienz und dem umweltverträglichen Einsatz von Energie, Beratungen und Prüfungen zur Erlangung des Österreichisches Umweltzeichen, Erstellung von Abfallwirtschaftskonzepten für Betriebe, Erstellung von Ökoprofilen und LCAs für Produkte, Unterstützung bei klimaaktiv Deklararationen, etc.

Workshop: Wiederverwendung im Bauwesen

P1040022.JPG

Die Wiederverwendung im Bauwesen stellt einen wesentlichen Beitrag zur Ressourcenschonung dar. Die Wirtschaftskammer Wien veranstaltete am 14. Oktober 2015 einen Workshop zum Thema "Wiederverwendung im Bauwesen". Chancen, Möglichkeiten und Hemmnisse wurden intensiv diskutiert. Die Ressourcen Management Agentur (RMA) hat an der Organisation und Durchführung des Workshops mitgearbeit. Die Veranstaltung wurde durch einen kurzen Impulsvortrag von Hans Daxbeck gestartet.