Bauen & Wohnen

NETwerk II

für homepage.jpg

Ziel des Projektes ist die Diskussion und die Bekanntmachung der Ergebnisse des Projekts „Schnittstellenoptimierung und NETzwerkbildung zwischen Baugewerken (NETwerk I und II)“ unter den WKW-Mitgliedern. Ein entsprechender Folder wurde erstellt und ausgesendet. Im Zuge des Projektes wurde auch die Clusterung der Schnittstellen und die Lösungsansätze zur Reduktion der Schnittstellenproblematik mit Experten diskutiert.

Kleinprojekte 2015

Ziel ist die Bearbeitung von diversen Kleinprojekten. Dazu zählen u.a.

Workshop: Wiederverwendung im Bauwesen

P1040022.JPG

Die Wiederverwendung im Bauwesen stellt einen wesentlichen Beitrag zur Ressourcenschonung dar. Die Wirtschaftskammer Wien veranstaltete am 14. Oktober 2015 einen Workshop zum Thema "Wiederverwendung im Bauwesen". Chancen, Möglichkeiten und Hemmnisse wurden intensiv diskutiert. Die Ressourcen Management Agentur (RMA) hat an der Organisation und Durchführung des Workshops mitgearbeit. Die Veranstaltung wurde durch einen kurzen Impulsvortrag von Hans Daxbeck gestartet.

ORF-Beitrag über Bauteil-Re-Use: Hans Daxbeck in "Heute konkret" (Montag, 21. Sept., 18:30 h)

Die engagierte Umsetzung von Re-Use beim Gebäudeabbruch im Rahmen der neuen Recycling-Baustoffverordnung wird vom ORF-TV in einem "Heute konkret"-Beitrag behandelt.

Interviewpartner sind u.a.: Matthias Neitsch (RepaNet), Christine Hochholdinger (BMLFUW) und Hans Daxbeck (Ressourcen Management Agentur (RMA)). Der Beitrag wurde am Montag dem  21. Sept. um 18:30 Uhr gesendet und kann auf hier der RaABa-Homepage weiter angesehen werden.

Kleinprojekte 2014

Ziel ist die Bearbeitung von diversen Kleinprojekten. Dazu zählen u.a.

Energieausweise 2015

Ziel ist es, Energieausweise für konditionierte Gebäude zu erstellen (Neubau und Sanierung). Mit Hilfe des Werkzeugs Energieausweis ist es möglich, eine heizungstechnische und gebäudetechnische Optimierung durchzuführen. Zusätzlich wird der Energieausweis für die Einreichung von Förderungen und für Verkauf und Vermietung von Objekten benötigt.

Energieausweise 2014

Ziel ist es, Energieausweise für konditionierte Gebäude zu erstellen (Neubau und Sanierung). Mit Hilfe des Werkzeugs Energieausweis ist es möglich, eine heizungstechnische und gebäudetechnische Optimierung durchzuführen. Zusätzlich wird der Energieausweis für die Einreichung von Förderungen und für Verkauf und Vermietung von Objekten benötigt.

klimaaktiv bauen und sanieren Regionalpartner für Kärnten 2015

klimaaktiv_logo.jpg

Ziel ist die Verbreitung und Bewerbung des klimaaktiv Gebäudestandards im Bundesland Kärnten, die Koordination und Durchführung von Beratungen gemäß des klimaaktiv Gebäudestandards und die Durchführung von Plausibilitätsprüfungen.

Das Programm "Bauen und Sanieren" ist Teil der vom Bundesminsterium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft gestarteten Klimaschutzinitiative klimaaktiv.

klimaaktiv bauen und sanieren Regionalpartner für Kärnten 2014

klimaaktiv_logo.jpg

Ziel ist die Verbreitung und Bewerbung des klimaaktiv Gebäudestandards im Bundesland Kärnten, die Koordination und Durchführung von Beratungen gemäß des klimaaktiv Gebäudestandards und die Durchführung von Plausibilitätsprüfungen.

Das Programm "Bauen und Sanieren" ist Teil der vom Bundesminsterium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft gestarteten Klimaschutzinitiative klimaaktiv.

GEBÄUDEPASS - als Gebäudematerialinformationssystem

Gebäudepass.png

Gemeinsam mit dem Umweltbundesamt (UBA) hat die Ressourcen Management Agentur (RMA) das Projekt „Gebäudepass“ im Auftrag des Bundesministeriums für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasser (BMLFUW) durchgeführt. Das BMLFUW verfolgt damit das Arbeitsprogramm des Abfallvermeidungsprogramms 2011. Darin werden Schritte festgeschrieben, um u.a. eine Reduktion der Abfallmassen aus dem Bauwesen durch eine effiziente Förderung der Verwertung von Abfällen zu erreichen.