Energie- und Ressourcenmanagement

Altervis – Selbstversorgung mit erneuerbaren Energien

Ziel ist es, einen wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Prozess im Bezirk Hermagor und in den angrenzenden Berggemeinschaften in Friaul-Julisch-Venetien in die Wege zu leiten, der zu einer umweltverträglichen Selbstversorgung mit Energie auf lokaler und/oder regionaler Ebene führen soll.

OWA Energie – Bedeutung der Küche für die gesamten CO2-Emissionen des KH Oberwart

Ziel ist, die Möglichkeiten zu erheben, die CO2-Emissionen durch Maßnahmen im Bereich der Küche und der Patientenverpflegung zu reduzieren. Für die Energie sollen die wichtigsten Energieverbraucher in der Küche identifiziert und der Anteil des Energieverbrauchs für die Speisenzubereitung quantifiziert werden.

ALC NÖ – After Life Communication NÖ

Ziel ist es, gemeinsam mit dem Amt der NÖ Landesregierung, der Wirtschaftskammer NÖ und dem Bau.Energie.Umwelt ClusterNÖ eine Informationsveranstaltung zum Thema „Ressourceneffizienz im Bauwesen“ bzw. zum richtigen Umgang mit Baurestmassen zu planen und durchzuführen.

ADOSA – Aufkommen von Dämmstoffen im OÖ Wohnbau

Ziel ist es, die Mengen, Zusammensetzung und Rückbaufähigkeit der in der Vergangenheit in Oberösterreich verbauten Dämmstoffe, zu bestimmen. Durch diese Lagerbestimmung lassen sich die in der Abfallwirtschaft (AWS) zu erwartenden Mengen an anfallenden Dämmstoffen heute und in Zukunft abschätzen.

PEI - Altmöbel - CO2 und Primärenergieeinsparung durch die Wiederverwendung von Altmöbeln

Ziel war die Ausarbeitung einer Abschätzung der CO2 und Primärenergieeinsparung durch die Wiederverwendung von Altmöbeln auf Basis der Aktivität (Sammeln und Wiederverkaufen) der ARGE SOZIAL Villach.

VERA II - Überprüfung der Effizienz und Entwicklung von bewusstseinsbildenden Maßnahmen bei der Verabreichung von Diäten im Krankenhaus Hietzing

Ziel ist es, in einer Datenerhebung festzustellen, welcher Teil der ausgespeisten Diäten tatsächlich an die Patienten gelangt. Damit werden Grundlagen für eine Steigerung der Effizienz der Ausspeisung von Diäten geschaffen und die Rahmenbedingungen der gegenwärtigen Ausspeisung aufgezeigt. Der Vergleich mit den Ergebnissen des Jahres 2008 ermöglicht eine Evalution der inzwischen durchgeführten Maßnahmen.

SEBE - Sustainable and Innovative European Biogas Environment

Ziel des Projekts ist eine verbesserte Koordination einer erweiterten Biogasnutzung, sowie eine Weiterentwicklung von Technologie und eines Kompetenzcenters innerhalb des Raumes des CENTRAL EUROPE Programms.

FCKW Screening - Überprüfung nationaler Normen und Förderungen auf ihre Eignung einen gezielten Rückbau von FCKW-haltiger Dämmstoffe des Bauwesens zu stimulieren

FCKW-Screening

Ziel ist die Überprüfung ob und wie weit vorhandene Regelungen, Normen, Föderprogramme heute bereits ausreichen um eine Ausschleusung FCKW-haltiger Dämmstoffe aus dem Bauwesen zu unterstützen.

P-STRAT - Optimierte Strategie zur Bewirtschaftung phosphorreicher Stoffströme

Ziel ist es, anhand von Szenarien Optimierungsvorschläge der stofflichen und energetischen Nutzung von P-reichen Materialien unter Berücksichtigung der Umweltauswirkungen und des Beitrages zum Ressourcenschutz zu erarbeiten.

GEVA - Erfassen und Verwerten von Altpapier

Ziel ist es, für die Sammlung und Verwertung von Altpapier in Österreich aussagekräftige, die Ziele des Abfallwirtschaftsgesetzes (AWG) berücksichtigende, Entscheidungsgrundlagen zu schaffen. Der aktuelle Papierhaushalt und mögliche Alternativen werden mittels einer Stoffflussanalyse charakterisiert und durch die Indikatoren Energie- und Ressourceneffizienz (MIPS), Treibhauspotential, Deponiebedarf und Kosten bewertet. Die Resultate zeigen, dass, durch eine optimale Variante der Altpapierbewirtschaftung für die De-inker, die Ziele des AWG wirtschaftlicher und besser erreicht werden können.